Beiträge von XooNooX

    Hallo Thomas,


    sehr, sehr cool. Danke für diese tollen Tipps (und auch danke an Oliver). Ich habe wirklich so ziemlich das ganze Internet abgegoogelt, aber dieser Weg stand nirgends. Wenn man es weiß, ist es - wie immer - ganz einfach. Ich habe zwar noch nicht die Challenge mit dem halben Drehweg eingebaut, aber da habe ich ja die Anleitung von Dir.

    Dass man da eine "falsche" Variable verwenden muss, abspeichern, dann die Script-Variable... da muss man erst mal darauf kommen.

    Nochmals, herzlichen Dank!

    P.S.: Die Schiebregler beim APCmini sind recht kurz... deshalb dachte ich, dass es sowieso meist mehr als der halbe Schubweg sein wird. Aber du hast recht, so etwas sollte man sauber und nicht quick and dirty lösen.

    PPS.: Dass der Stack auch von anderen Scripts beschrieben wird, wusste ich nicht - wieder etwas gelernt.

    PPPS.: Percent. Ist gelernt :) Danke!

    Hallo Oliver,

    herzlichen Dank für deine schnelle Antwort. Der Link war nicht genau das, was ich gesucht habe. Weil mein Problem war ja, wie ich den Achsenwert der Potis meines MIDI-Devices in ein AAO-Script bringe. Schließlich habe ich diesen Tipp dann irgendwo gefunden: Meine (falsche) Annahme war, dass man den Poti-Wert wie einen Joystick-Wert ständig überträgt. Tatsächich aber überträgt man nur EINEN Wert, der der momentanen Poti-Stellung entspricht. Dazu verwendet man eine eigene, beliebige L: Variable, die man bei Assigned Axis unter "Enter Variable" eingibt (siehe Bild) unnd dann durch Bewegen des Potis mit dem Steuerelement verbindet. Sinnvoll ist es auch, gleich bei der Achsendefinition die benötigte Werte-Spanne, also hier 0 min und 100 max, anzugeben.

    Im einfachsten Fall schreibt man dann ein Script, das regelmäßig aufgerufen wird, wo der Wert der Variable an die Drehregler-Variable des A320 geschickt wird. Also:

    (L:MS_Pot1,·Number)·86·(>K:2:LIGHT_POTENTIOMETER_SET)

    wobei die 86 den OVHD INTEG LD Drehknopf im Flugsimulator definiert. Die Variable L:MS_Pot1 liefert je nach Potentiometer-Stellung im MIDI-Device einen Wert zwischen 0 und 100.


    Leider ist ja beim Flugsimulator nichts einfach, und da hat mir Dein Link geholfen. Dass der Regler irgendwie eigenartig reagiert, habe ich schnell gesehen, aber dass er das nur bei Eingaben von > 50% macht, - da hätte ich wohl lange herumprobiert. Thomas hat dann einen sauberen Work Around angeboten. Ich habe es mir ein bisschen einfacher gemacht. Da ja der Wert maximal 100 sein kann, teile ich einfach jeden Variablenwert durch zwei und schicke die beiden halben Werte hintereinander an die Flusi-Variable, egal ob größer 50 Prozent oder nicht. "Hälfte" ist bei ungeraden Zahlen mathematisch auch nicht korrekt, ist aber bei einem Drehregler ganz egal, ob er auf 84 oder 85 Prozent eingestellt ist. Da das Drehen des Potis ja nicht zeitkritisch ist, sieht mein Skript jetzt schließlich so aus:

    //Errechne den halben Wert der Differez zwischen momentaner Flusi-Poti-Stellung und Midi-Device Poti-Stellung und lege den Wert in den Speicher

    (L:MS_Pot1,·Number)·(A:LIGHT·POTENTIOMETER:86,·Number)·100·*·-·2·div·near·sp0


    // Addiere den (jetzt nur halben) Wert zur momentanen Flusi-Poti-Stellung

    l0·(A:LIGHT·POTENTIOMETER:86,·Number)·100·*·+·86·(>K:2:LIGHT_POTENTIOMETER_SET)

    //Warte bis sich der Poti gedreht hat

    (SPLIT:900)
    //Schreibe den (halben) Wert nochmals zur aktuellen Poti-Stellung im Flusi.

    l0·(A:LIGHT·POTENTIOMETER:86,·Number)·100·*·+·86·(>K:2:LIGHT_POTENTIOMETER_SET)


    Nochmals Danke für deine Hilfe... jetzt mus ich nur noch die 9 vorhanden Schieberegler beim APCmini sinnvoll belegen :)


    Einen schönen Abend aus Wien, ich bräuchte Eure Hilfe :)

    ich habe ein Potentiometer (so wie den X-touch Schiebe-Poti, nicht die Drehregler). Dieses Potentiometer möchte ich jetzt einer Lichtquelle im FBW A320 zuordnen.Ich habe zum Beispiel in OVHD den Drehpoti "OVHD INTG LT" den ich mit


    x 86·(>K:2:LIGHT_POTENTIOMETER_SET)


    steuern kann, wobei x einen ganzzahligen Wert zwischen 0 und 99 annehmen kann. Wenn ich z.B.


    50 86·(>K:2:LIGHT_POTENTIOMETER_SET)


    in ein Script eingebe und teste, dreht sich der Potentiometer im A320 in Mittelstellung und das Licht des Overhead-Panels leuchtet etwa mit 50 Prozent Helligkeit. Aber wie bringe ich jetzt den Wert (die Stellung) des Potentiometers in den Befehl? Ich bräuchte etwas wie


    (Potentiometer1, number) 86·(>K:2:LIGHT_POTENTIOMETER_SET)


    und dieses "Potentiometer1" wäre dann der Wert, der von der Asigned Axis geliefert wird. Aber wie lautet da der richtige Befehl?

    Danke schon mal im Voraus.

    Ich möchte dazu noch etwas ergänzen, weil das vielleicht nicht ganz so klar herausgekommen ist. Im Mehrmonitor-Betrieb funktioniert das Umschalten der unterschiedlichen Sichten mit STRG und Zahl nicht, wenn der Fokus auf einem anderen Monitor als dem Flusi-Monitor ist (zumindest bei mir). Mit den Tasten hier in der obersten Reihe hat man das Problem nicht, weil Axis and Ohs sich zunächst den Fokus auf den Monitor holt und erst dann die Tastenkombination abschickt. Effekt: Egal wohin man vorher mit der Maus geklickt hat, der View wird sicher gewechselt.

    Hallo Wolfang,

    was hast Du da benutzt um die Knöpfe zu beschriften ?

    Das ist eine ganz normale selbstklebende Transparentfolie, die mit Laserdrucker beschriftbar ist. Bestellnummmer Herma No. 4585


    Wahrscheinlich ist die Klebekraft auf Dauer zu gering, das teste ich gerade. Eventuell muss mit Uhu-Stick nachgearbeitet werden.

    Hallo,
    aus einem früheren Projekt (Adobe Lightroom) habe ich noch ein Stück Hardware, das sich durchaus auch für den Flugsimulator eignet. Es ist das AKAI APCmini, ein MIDI-Device mit 64 Drucktasten, die dreifärbig beleuchtet werden können (rot, gelb bzw. weiß und grün) 16 weitere Knöpfe, die rot oder grün beleuchtet werden können, alles auch blinkend. Zusätzlich dazu auch noch 9 Schieberegler.

    Ich habe mir die gesamten Lichteinstellungen aus dem Overhead-Panel des FBW-A320 auf dieses Panel geholt. Außerdem, nachdem es ja genug Knöpfe gibt, auch noch die unterschedlichen Views, die man normalerweise mit STRG+0 bis STRG+9 anwählen kann. Und dann noch die Flaps (einzeln ansteuerbar), Gear Up and Down und Parking Brake. Und noch immer sind Knöpfe frei.

    Das APCmini gibt es bei eBay um unter 30 Euro, das ist für so viel Schaltmöglichkeiten ein interessanter Preis. Wer Erfahrung mit dem Behringer X-Touch mini und Axis And Ohs hat, wird auch mit dem APCmini keine Probleme haben. Gerne liefere ich bei Interesse meine Skripte und ein paar Tricks, die mir geholfen haben.

    Und eine Frage dazu: Hat es jemand geschafft, Potentiometer, die Midi-Werte von 0 bis 127 liefern, zum Beisiel mit den Helligkeitsreglern im A320 zu verbinden? Mir ist es nicht gelungen, aber die 9 Potis warten auf Belegung :)

    Lflusi.info/index.php?attachment/52210/

    Herzlichen Dank für Eure Tipps! Ich habe jetzt "per Hand" die ConfigDatabase_MSFS.xml editiert, also die FBW Einträge aus dem Backup in die neue Datei kopiert kopiert. Unerwarteterweise ( :) ) scheint das funktioniert zu haben. Ich muss da jetzt die Belegung des X-Touch noch testen, aber ein erster Eindruck sieht gut aus.


    Ich informiere Euch dann, wie es ausgegangen ist.

    Hallo Oliver,


    ich habe eine Sicherung des Ordners in C:\Users\...\AppData\Local\LORBY_SI\LorbyAxisAndOhsMSFS etwa aus der Zeit, wo ich den A320 geflogen bin. Die ist 8 MB (gezippt) groß, aber wenn ich sie entpacke, sehe ich unter anderem auch die .xml Dateien, die mit dem Lorby-eigenen Backup gesichert werden (ConfigDatabase_MSFS.xml etc.).


    Die könnte ich jetzt zurückspielen... dann werden aber wohl alle Änderungen, die ich seither für meine anderen Flugzeuge gespeichert habe, weg sein. Weiß nicht, was mehr/weniger Arbeit ist...

    Was vielleicht noch wichtig ist: Ich habe in der Zeit von Win 10 auf Win 11 upgegradet.

    Die Punkte unter "Templates" in der A&O Applikation zeigen bei Anwahl alle nur leere Einträge, also "Apply a template to the aircraft", "Link a template to the aircraft" und "Import Template". Bei "Apply other configuration to this aircraft" werden mir meine anderen Modell (Cessna etc.) angezeigt, auch zwei Airbusse: Den A320 von Asebo und den von FBW. Bei beiden ändert sich an der leeren Liste bei Asigned Axis und Asigned Button nichts.


    Ich habe jetzt auch noch getestet, ob ich vielleicht zuletzt die Experimental und nicht die Develop Version geflogen bin, aber gleiches Ergebnis.

    Was würdest Du mir denn raten? Danke!

    Hallo alle,


    ich habe mir schon vor einigen Monaten für meine Konfiguration (MSFS, FBW Airbus320, Behringer X-Touch, Axis & Ohs) alle Tasten und Knöpfe nach meinem Geschmack belegt, hat alles funktioniert. Ich bin dann lange Zeit nicht mehr den A320 geflogen. Jetzt lade ich das Ding - aber A&O zeigt mir nur eine leere Liste an - so, wie wenn der A320 jetzt ein anderes Modell wäre. Ich bin immer die Dev-Version geflogen, die habe ich auch jetzt geladen.

    Weiß jemand, ob sich da in der Vergangenheit irgendetwas an den Definitionen geändert hat - und wie man das gegebenenfalls anpassen könnte? Alle Buttons und Skripte wieder neu definieren ist richtig viel Arbeit...

    Danke!

    Ich habe wieder aufgehört, virtuel zu fliegen, als ich mich selbst ertappt habe, ständig die Knöpfchen per Hand umlegen zu wollen. Man kann da schon voll hineinfallen und die Illusion ist WIRKLICH gut. Und deshalb umso ernüchternder, dass die Knöpfchen blind ertastet werden müssen. Wenn es irgendwann zur Reverb gute Handschuhe gibt, fliege ich sicher nicht mehr 2D.

    Hallo Franz,


    ja... aber ich hab´s rausgefunden. Aus igendeinem Grund war bei "Assistance Options" unter "Piloting" der Eintrag "Assisted Landing" und "Assistet Yoke" auf On. Ohne dem klappts auch mit der Landung :) Halbwegs zumindest...

    Hallo, ich habe eine Frage zur Landung :) Im Prinzip passt alles, ich aktiviere Approach, liege genau auf dem Localizer, bewege mich exakt auf die Landebahn zu. Speed ist etwa 140kt. Ab ungefähr 2.000 ft. kann ich die Geschwindigkeit nicht mehr beeinflussen. Ich höre, wie die Engines hochdrehen, die CJ4 nimmt Fahrt auf und ich schaffe es dann gerade, sie auf die Landebahn aufzusetzen... natürlich mit einem gewaltigen Rums, von Flare oder ähnlichem keine Rede. Kennt das jemand? Was mache ich falsch?

    Hier zum Beispiel das Skript zur Anzeige des Autopiloten:

    (A:AUTOPILOT·MASTER,·Bool)·0·==·if{·0·(>MIDI:3:NoteOn:1:8)·}·els{·1·(>MIDI:3:NoteOn:1:8)·}

    Ich habe das anders gelöst. Die Variable ist eine Boolsche Variable, kann also 0 (falsch, in diesem Fall ausgeschaltet) oder 1 (wahr, eingeschaltet) annehmen. (>MIDI:3:NoteOn:1:8)·erwartet als Eingabe (also in RPN davor zu stellen) eine 0 für LED ausschalten oder eine 1 für LED einschalten. Ich habe mir deshalb ein Skript (BehringerLightsOnOff) geschrieben, das so aussieht:


    (A:AUTOPILOT·MASTER,·Bool) (>MIDI:3:NoteOn:1:0)


    Der erste Ausdruck liefert also für den zweiten Ausdruck die 1 oder 0. Dann habe ich in AAO den ganz linken Button in der ersten Reihe mit AP_Master (Toggles AP on/Off) als Key Down Event definiert. Und in den Key Up Event habe ich mein Script (BehringerLightsOnOff) gesetzt. Wenn ich jetzt den Button drücke, ändert das den Status des Autopiloten. Wenn ich den Button loslasse, schaut das Script nach, wie jetzt der Status des Autopiloten ist und schaltet entsprechend die Leuchtdiode an oder aus.


    Tatsächlich stehen in meinem Skript ALLE Vaiablen, die ich so als Button abfragen. In meinem Fall also:


    (A:AUTOPILOT·MASTER,·Bool)·(>MIDI:3:NoteOn:1:0)

    (A:LIGHT·BEACON,·Bool)·(>MIDI:3:NoteOn:1:11)

    (A:LIGHT·NAV,·Bool)·(>MIDI:3:NoteOn:1:12)

    (A:LIGHT·TAXI,·Bool)·(>MIDI:3:NoteOn:1:13)

    (A:LIGHT·LANDING,·Bool)·(>MIDI:3:NoteOn:1:14)

    (A:LIGHT·STROBE,·Bool)·(>MIDI:3:NoteOn:1:15)


    Ich habe für jedes Licht eine Taste definiert, wo die "Kontroll-LED" ein- und ausgeschaltet wird. Das mit dem einen Skript hat den Vorteil, dass wenn ich irgendeine der definierten Tasten drücke, es alle Zustände überprüft. Wenn ich also den Autopilot per Maus einschalte und danach Strobe über das X-touch einschalte (und dann die Taste loslasse), würde er mir auch die LED des Autopiloten einschalten. Alternativ kann man statt des Key Up Events natürlich auch das Script alle x ms laufen lassen.


    LG

    Wolfgang


    P.S.: Geht es nur mir so? Mich erinnert AAO an die lang zurückliegende Zeit, wo ich einen HP25c als Taschenrechner verwendete...

    Liebe Kollegen,


    vielleicht darf ich auf die letzten beiden Einträge verweisen und es hierbei in diesem Thread belassen (Thema CJ4).

    Oftmals sind die Themen nicht ganz klar voneinander zu trennen. Bei Fragen zum X-Touch können wir gerne diesen Thread verwenden. Wenn es speziell um Beschriftungen und Schablonen geht, können wir gerne auch einen neuen Thread eröffnen. :)

    Ok sorry, habe Deinen Beitrag nicht gesehen. Alles klar.


    LG

    Wolfgang

    Hallo Wolfgang, sehe ich genauso. Das ist meine Version des Overlays für die CJ4

    Das sieht super aus :) Ich nehme an das ist über Taktility gemacht.Ich plane das auch, mache aber vorher die "provisorische" Version, weil ich dann immer nochmal die Anordnung etc. ändern kann, ohne wieder Kosten zu generieren.

    Bei mir habe ich die Lichter vor allem deshalb integriert, weil ich so stolz war, dass die Kontroll-Leuchte am Behringer auch leuchtet, wenn das entsprechende Licht eingeschaltet ist.

    Liebe Grüße aus Wien
    Wolfgang

    Mit welchem Programm hast Du die Schablone beschriftet? Das sieht gut aus.


    Hallo Heinz,


    ich habe, weil ich die Vorlage im Intranet gefunden habe, mit Adobe Illustrator bearbeitet. Aber das JPG davon ginge grundsätzlich eigentlich mit jedem Malprogram mit Textfunktion. Ausgedruckt habe ich es dann auf eine Laser-Overhead-Folie, die ich noch irgendwo bei uns in der Firma fand. Und ausgeschnitten einfach mit einem scharfen Teppichmesser. Das geht recht gut, die geraden Schnitte sowieso und die runden sind eher unkritisch, weil ja die Drehknöpfe beim Behringer weit weg von den ausgeschnittenen Kreisen ist. Theoretisch könnte man auch ein Rechteck über alle Kreise schneiiden, aber da ist mein Ehrgeiz erwacht :)

    Das X-Touch Mini ist übrigens länger als eine A4-Seite, deshalb ist der Schiebe-Pot und die A/B Knöpfe nicht mehr auf der Vorlage. Ist aber kein Drama, finde ich. Alternativ kann man sich um wenig Geld das auch professionell anfertigen lassen (http://www.taktility.com/de-de/overlays/xtouch-mini/)


    Liebe Grüße aus Wien

    Wolfgang

    Hallo alle, ich zeige auch mal auf als jemand, der die CJ4 WT fliegt. Nach langen Jahren, wo der Flugsimulator FSX in den tiefen der Harddisk geschlummert hat, hat´s mich jetzt wieder gepackt und ich habe zunächst mit der Cessna 172 angefangen und bin jetzt bei dem Business Jet gelandet. Irgendwann wird´s wohl Airbus oder Boing werden, aber im Moment reicht mir die CJ4 völlig :-).

    Was vielleicht für andere interessant ist: Ich fliege den Vogel praktisch ausschließlich mit dem Behringer X-touch mini und der AxisAndOh Software (und meinem guten alten Flight Sim Yoke). Eigentlich kann ich mir gar nicht vorstellen, wie man während eines Fluges die Regler mit der Maus bedienen kann... auf jeden Fall geht´s mit dem Midi-Interface um Klassen besser (finde ich) - zu einem sehr ansprechenden Preis.

    Ich bin kein AAO-Spezialist und die CJ4 scheint sich einer externen Steuerung besonders gut zu widersetzen, aber das Ergebnis ist bereits recht passable. Die Steuerung ist im Prinzip so, dass ich ohne Maus oder Tastaur fliegen kann, einzige echte Ausnahme ist das FMS - aber da würde eine externe Einheit auch wenig Sinn machen, weil man ja sowieso den Bildschirm benötigt. Zumindest habe ich eine Taste so belegt, dass sie mir das FMS sofort formatfüllend anzeigt. Welche Funktionen bereits extern angesteuert werden können, sieht amn auf den beiden Bildern.

    Wenn es hier Interesse gibt, poste ich gerne mehr Details. Bin auch sehr daran interessiert, das System zu erweitern (z.B. NAV/COM).

    Liebe Grüße aus Wien
    Wolfgang



    Hallo Oliver, herzlichen Dank. Ausprobiert, hat funktioniert.


    Eigenartig ist jetzt nur: Nachdem es einmal mit dem 100er-Wert funktioniert hat, funktioniert es jetzt mit jedem Wert, egal was ich eingebe .

    Aber egal, sehe ich jetzt pragmatisch. Es funktioniert :yep


    Nochmals Danke!