Beiträge von Bernd1151

    PNG, von Finschhafen nach Aiyura

    1884 entdeckte Otto Finsch einen Naturhafen nördlich der Langemak Bay an der Ostküste Neuguineas. Im Jahr darauf entstand dort der nach Finsch benannte Ort als Posten der Neuguinea-Kompagnie. Finsch (1839-1917) war ein deutscher Kaufmann, Ethnologe, Ornithologe und Forschungsreisender, der vor allem durch seine Vorbereitung zur Inbesitznahme der deutschen Kolonie Deutsch-Neuguinea bekannt wurde.

    Entlang geht’s mit realem Wetter am Markham River

    Vor mir liegt das Yonki Dam Reservoir

    Ich habe Aiyura erreicht

    Von Bern nach Friedrichshafen

    Heute bin ich mal wieder abgetaucht in die 1930er Jahre. Der Zeppelin macht einfach nur Spaß und nachdem ich mir die JayDee Videos in aller Ruhe reingezogen habe, kann ich mittlerweile einigermaßen damit umgehen.

    Die King Air passt da natürlich überhaupt nicht hin dudu

    Über dem Bielersee

    Über dem Lac de Neuchâtel

    Wir haben die Insel Mainau erreicht

    Allmählich kommt Friedrichshafen in Sicht

    Das Herausholen des anderen Zeppelins macht mir meine Landung nicht leichter

    Geschafft :beer

    Die Handley Page H.P.80 Victor war der dritte und letzte V-Bomber, der von der Royal Air Force ab 1958 eingesetzt wurde; die beiden anderen waren die Avro Vulcan und die Vickers Valiant. 1968 wurde sie zurückgezogen, nachdem Ermüdungsrisse entdeckt worden waren, die sich durch die Einführung eines niedrigen Flugprofils durch die RAF zur Vermeidung von Abfangmanövern noch verschlimmert hatten.

    Ein paar Victors waren zu Tankflugzeugen umgebaut worden, und einige dieser umgerüsteten Victors versorgten Vulcan-Bomber während der Black-Buck-Angriffe im Falklandkrieg mit Treibstoff.

    Aufgrund ihrer technischen Raffinesse und ihrer überlegenen Fähigkeiten wurde die Victor am 15. Oktober 1993 als letzter der V-Bomber ausgemustert, nachdem die Valiants 1965 und die Vulcans 1984 ausgemustert worden waren. Hier ist sie vor der berühmten Forth Brücke

    Von Hong Kong nach Taipei

    Über Taiwan, vorbei geht’s am internationalen Taoyuan Airport. Dieses Mal landen wir am Domestic Airport, der mitten in Taipei liegt

    Links von mir liegt das altehrwürdige Grand Hotel, von dem man bei gutem Wetter einen schönen Blick über die Stadt hat

    Von Refuge Cove per Schiff nach Vancouver

    Refuge Cove ist eine ganzjährig geöffnete Gemeinde auf West Redonda Island im Herzen des Desolation Sound-Gebietes der Inside Passage. Sie dient als zentral gelegene Versorgungsstation für Bootsfahrer, die im Desolation Sound oder in dessen Nähe unterwegs sind.

    Heute nehmen wir unsere kleine Yacht und schippern von hier nach Vancouver

    Lets go

    Sobald wir aus der Bucht heraus sind, wird die See rau

    Vorbei geht’s an Sechelt. Ich möchte jetzt nicht auf diesem Segelboot sein

    Wir nähern uns Vancouver

    Am Kai und gesichert, lasst uns feiern

    Von Freiburg nach Baden-Oos

    Ich fliege nicht mit realem Wetter.

    Vorbei geht’s am Freiburger Münster. Meine Bücker ist kaum zu sehen

    Über dem Titisee

    Als nächstes kommt der Schluchsee in Sicht

    Am Feldberg

    Vorbei geht‘s am Fremersberg

    Der östliche Teil von Baden Baden liegt unter mir

    So allmählich wird’s Zeit wieder festen Boden unter die Räder zu bekommen

    Geschafft :beer

    Dies ist ein Port-over der guten alten Convair B-58 Hustler, die um 2014 von Glowing Heat für FSX als Payware herauskam. Ich habe zu dem Flieger ein leicht nostalgisches Verhältnis, war es doch nach einer B-727 mein zweites Revell Modell, dass ich vor viiiiielen Jahren als Pennäler zusammengebaut hatte. Abgesehen davon, dass man die üblichen Beeinträchtigungen bei solch einem Port-over in Kauf nehmen muss, sieht sie doch recht manierlich aus, besonders das VC hat mich überrascht.

    AirPower Show in Zeltweg

    Günther hatte das Thema Zeltweg AirPower Show angesprochen. Hier sind ein paar Bilder dazu von einem Flug, den ich im Herbst vergangenen Jahres gemacht hatte. Die Szenerie ist bei FS.to als Freeware erhältlich.

    Und so sieht die Show im richtigen Leben aus

    Ein Zeppelin in Berlin um 1935

    Ich bin’s schon wieder, der Reiz des Zeppelin’s war einfach zu groß, zumal ich die Redwing Flughafenserie von 1935 habe. Denn damit macht die fliegende Zigarre noch mehr Spaß

    Die „Kurzanleitung“ von JayDee hab ich mir nicht reingezogen, aber die Redwing Kurzfilme waren ganz interessant

    Fast kaum ein Hochhaus zu erkennen

    Das müsste über Kreuzberg sein

    Jetzt geht’s langsam gen Museumsinsel und am Horizont kann man schon den Reichstag und das Brandenburger Tor erkennen

    Schaut man sich den Schatten an, den das Luftschiff wirft, kommt einem das Brandenburger Tor richtig mickrig vor

    Und das war’s fürs Erste. Hochinteressant, aber den großen Teich werde ich damit in Echtzeit ganz gewiss nicht überqueren. :)))

    Auf Umwegen nach Zeltweg

    Ich starte in Grabenstätt

    Über Bad Reichenhall

    Am Wartsteinkopf

    Und weiter geht’s Richtung Schodenkopf und Platteck in der Goldberggruppe

    Die Wetteränderung gefällt mir gar nicht

    Ich konnte das Wetter zum Glück umfliegen. Zeltweg liegt vor uns

    Ganz schön busy da unten

    Wenn ihr mir erlaubt, gebe ich auch noch mein Scherflein zu diesem interessanten Post. Auch ich bin seit den späten 1980er Jahren dabei. Looking Glass mit Flight Unlimited war mein absoluter Favorit. Danach habe ich sämtliche Evolutionsstufen des Microsoft Flugsimulators mitgemacht und bin nach P3D dann endlich bei XP11 gelandet. Mit allen TE Szenerien von ORBX und geschätzten 3 TB an Orthos (die habe ich nebenbei heute noch, man weiß ja nie) war ich mit meiner Flusiwelt eigentlich ziemlich happy. Ja, und dann brach MSFS in unsere Welt ein. Ich habe dann XP11 und MSFS vielleicht für ein Jahr parallel gehabt und habe mich irgendwann in 2021 nur noch mit MSFS beschäftigt. Mit über 70 Lenzen sind die Synapsen leider nicht mehr ganz so flexibel. Heute fliege ich fast nur noch GA und das am liebsten abends (tagsüber bin ich zu busy) mit einem Glas guten Rotweins in unmittelbarer Reichweite und ich freue mich schon auf MSFS 2024 mit noch besserer Grafik. Die dort angebotenen Missions interessieren mich nicht, aber ein Flug in Papua Neuguinea mit noch besserer Bodentextur hat für mich etwas ungeheuer reizvolles. Wieviel Geld habe ich über die letzten 30 Jahre in den Flugsimulator investiert? Sagen wir's mal so, ich lebe nach dem Prinzip "Hobbies kosten kein Geld". :)

    El Nido, Philippinen

    El Nido ist eine kleine Stadt auf der Insel Palawan und liegt etwa 420 km südwestlich von Manila. Ein paar kleine Inseln in der Umgebung der Stadt sind beliebte Touristenziele. Heute werde ich zwei von ihnen besuchen. Ich hebe vom nahe gelegenen Flughafen Lio ab (ICAO: RPEN)

    Mein erster Halt ist eine Insel namens Pangulasian. Der Strandbereich und die Bungalows hinter den Palmen kommen der Realität ziemlich nahe

    Nächster Halt ist Miniloc. Der Strand ist zu klein für die Landung eines Hubschraubers

    Was für ein Ausblick

    Auf der Ostseite von Miniloc gibt es eine schöne Lagune, die ich mit dem Boot erkunden werde

    Ooops

    Zeit für einen kleinen Snack