Beiträge von MikeFlight

    Ich habe im ORBX Forum einen Beitrag (einer der vielen bzgl. der P3Dv4 Performanceprobleme mit TEGB South) gelesen, in dem geraten wird, das Hyperthreading zu deaktivieren, da diese Einstellung die doppelte virtuelle Anzahl von Kernen "vorgaukelt" und Speicher beansprucht, die den "richtigen" Kernen fehlt.

    Ist da tatsächlich etwas dran?


    Ich habe ja "nur" einen 4-Kerner, bei diesem war und ist seit Anfang an das HT aktiviert. Ich bin dann mal gleich ins BIOS und habe HT ausgeschaltet, jetzt also im Gerätemanager nur noch 4 echte Kerne angezeigt. Ich weiß nicht, ob es Einbildung ist. Aber bei den ersten Probeflügen hatte ich 1. eine leicht geringere CPU Temperatur (ca. 5°C weniger) und 2. ein paar mehr fps (2 - 5 fps mehr). Gleicher Startplatz (KVUO Pearson Field), gleiche Maschine (Alabeo Seminole), natürlich die gleiche Platzrunde und das gleiche Wetter. Dass nun beim allerersten Flug ohne HT über Portland der P3D einfror und sich nach einigen Sekunden Stillstand kommentarlos verabschiedete, erschreckte mich natürlich. Ich habe dann gleich HT wieder aktiviert und die gleiche Position angeflogen, wo der P3D wieder ausstieg. Muss wohl einen anderen Grund gehabt haben, was ich weiter beobachten werde. Danach hatte ich eine andere Route für den o.a. Vergleich gewählt, wo alles gut ging.


    Wie ist denn eure Meinung dazu und habt ihr HT aktiviert oder nicht?

    Alle anderen als ORBX Scenerien sollten in der Szeneriebibliothek des P3D oberhalb von FTX stehen. Die werden auch normalerweise immer oben als letztes installiert.

    Bei mir sind die Insertionpoints in FTX Central wie folgt:



    FTX entries should be inserted below:

    2O3 Angwin (das ist der unterste Airport, der bei mir nicht zu ORBX gehört)


    openLC entries should be inserted below:

    FTX


    Normalerweise bleibt das dann auch so, d.h. ORBX Produkte werden automatisch durch FTX Central richtig unter FTX einsortiert.

    Alle anderen werden ohne dein Zutun immer oberhalb FTX einsortiert.

    Also auf der Seite finde ich nur noch die Version 3.


    Markus, hast du nicht bereits die Version 2? Dann kannst du die V3 über den Upgradecoupon erhalten, auch auf der Seite oder im F1 Forum unter EZCA Supportforum.


    Ich finde die V3 auch im F1 Purchase Agent.

    Wahnsinn! Ich glaube ich steige doch mal bei nächster Gelegenheit* um. Den XPlane habe ich bisher wohl völlig unterschätzt, weil man das, was man mittlerweile als Screenshots sieht, in der Demo nicht mal so erahnen kann.


    * Gelegenheit heißt: aufgerüstetes oder neues System und damit verbundene Neuinstallation oder -anfang. Muss ich nur noch meiner besseren Hälfte verklickern, die meint, dass ein über 4 Jahre altes System doch noch nagelneu ist.:D

    Alles erdenklich Gute auch von mir, Rainer, zu deinem vollendeten 69. Lebensjahr. :yep


    Das Wichtigste ist die Gesundheit, das weiß ich mittlerweile aus eigener Erfahrung. Also werde und bleib gesund, damit du weiterhin viel Spaß und Freude am Leben und an deinen Hobbies hast.:)

    Danke für den Hinweis, Frank. Mal sehen, was ich noch so gebrauchen kann. (Wahrscheinlich im Moment nichts...!!);;)


    Auf jeden Fall denke ich nicht mal an TE GB South, das kommt mir nicht auf die Platte. Mir reicht da ein Blick ins ORBX Forum - und außerdem ist das eh nicht reduziert, sehe ich gerade.

    Neuerdings habe ich bei vielen Flugzeugen das für mich nervige, ständige, wie soll ich es ausdrücken, Morsezeichen der Navigationshilfen (VOR, NDB) eingestellt.

    Ferner dann auch das Piepen des Outer-, Middle- und Innermarkersignal beim Anflug auf größere Airports. Nur, wie bekomme ich das weg? Bei den meisten Fliegern habe ich das GTN verbaut. Ich kann das Signal nur ausschalten, wenn ich die Avionics mit dem Hauptschalter komplett abschalte.

    Kann mir jemand helfen, wie ich die Signale loswerde?

    Diese Frage hatte ich mir früher auch gestellt, Rainer. Ich hatte seit längerem EZCA 2 und habe jetzt umgestellt auf Version 3.

    Ich möchte dieses Tool nicht mehr missen. Man kann in jedem Flugzeug verschiedene Sicht (Kamera) Positionen abspeichern. Ich verwende bei mir z.B. die Tasten 1 - 0 auf der Tastatur: 1 = Pilotensicht, 2 = Copilotensitz, 3 = Schalter, 4 = Radios und Navi, 5 = Overhead, 6 = Tankauswahlschalter usw., ist bei jedem Flieger natürlich ein bisschen anders. Beim Aufrufen und Wechseln der Sichtpositionen gibt es keinen schlagartigen Bildwechsel, sondern man bewegt sich smooth zu den einzelnen Positionen, so als ob man den Kopf dreht oder sich nach unten beugt. Ich muss z.B. beim Programmieren des Navis nicht mehr umständlich heranzoomen oder mir das 2D Popup aufrufen.


    Ferner gibt es noch die mittlerweile richtig guten Turbulenzeffekte, jetzt bei der Version 3 nochmals verbessert. Das Flugzeug wackelt, der Kopf bewegt sich unabhängig davon, beim Blick nach außen entstehen so tolle 3D-Effekte. Man kann da soviel einstellen und das ganze arbeitet hervorragend mit Active Sky zusammen. Es gibt das Rumpeln und Zittern beim Aufsetzen u.v.m.

    Ohne dieses Tool (Chaseplane ist übrigens ganz ähnlich aufgebaut) ist es ziemlich langweilig im Flieger.


    Schau dir doch einfach mal das Video zur Einführung der Version 3 bei YT an

    So ist es, Daniel. Ich habe heute mal die neue Version von EDLE von Bahrometrix/Christian Bahr ausprobiert, einen Rundflug gemacht und dabei das Bild geschossen, genau wie dieses hier nach der Landung, mit funktionierender Uhr am Tower:


    Und damit macht Daniel wieder weiter.